tetesept Laktase Kapseln Extra im Test dank Konsumgöttinnen

Über die Plattform www.konsumgoettinnen.de habe ich die Gelegenheit bekommen, die tetesept Laktase Kapseln Extra (5.000 FCC-Einheiten) zu testen. Hier nun mein Bericht, wie es mir beim Testen ergangen ist.

Allgemeines zu den tetesept Laktase Kapseln Extra

Darreichungsform und Inhalt:

30 Kapseln

Dosis:

5.000 FCC-Einheiten sind gut dosierbar; 1.500 für mich persönlich zu wenig, 6.000 zu viel – dachte ich zumindest. 😉
Praktisch ist, dass die Kapseln entweder im Ganzen geschluckt oder auch eingerührt werden können.

Inhaltsstoffe pro 100 g:

Füllstoff: Calciumphosphat; Gelatine; Laktase (12,4 %); Trennmittel: Magnesiumsalz von Speisefettsäueren; Farbstoff: Titandioxid

Da ich Gelatine nicht gut vertrage, finde ich es eher ungünstig, dass hier auch Gelatine enthalten ist. Auch für Menschen, die sich vegetarisch bzw. ohne „Schweineprodukte“ ernähren, ist das ein Minuspunkt. Lactrase-Kapseln von Pro Natura sind dagegen auch in einer vegetarischen Variante erhältlich.

tetesept Laktase Kapseln Extra im persönlichen Test

Getestete Lebensmittel:
Sahnesoße, Joghurtdressing, Toast mit viel Butter und Käse, Milchkaffee, Schokolade, Sahnetorte

Testergebnis:
Zunächst habe ich alles recht gut vertragen, nur ein wenig Bauchgrummeln. Zumindest hielt die Wirkung einige Zeit lang an. Anschließend kamen dann aber doch ein paar Beschwerden, spätestens am nächsten Morgen – aber immerhin hat es sich in Grenzen gehalten. 😉

Was mich sehr gestört hat: Beim Herausdrücken ist eine Kapsel zerplatzt und hat spitze Splitter gebildet… Das sollte ja nicht unbedingt passieren…

Für alle, die es interessiert, nun noch ein paar „Nebensächlichkeiten“ zu den tetesept Laktase Kapseln Extra. 😉

tetesept Laktase Kapseln Extra: Verpackung

Die Kapseln sind leider genauso wie gewöhnliche Tabletten verpackt, die schnell kaputt gehen und oft sogar scharfkantig sind. Außerdem finde ich es immer etwas blöd, wenn man „Pillchen“ am Tisch auspacken muss und von allen angestarrt wird. Als Dragee, Kautablette oder Granluat wäre mir die Darreichung persönlich lieber. Bei den von Lactrase-Kapseln von Pro Natura sind sie außerdem in einer praktischen Box verpackt, die man hervorragend mitnehmen kann.

Die klassische Packungsbeilage

Wie auch bei Lactrase von Pro Natura ist in der Packungsbeilage eine hilfreiche Übersichtstabelle aufgedruckt. Für alle Betroffenen von Laktoseintoleranz, die sich noch nicht so intensiv mit dem Thema beschäftigt haben oder sich absichern möchten, ist das ideal, um zu erfahren, wie viel Laktose in verschiedenen Milchprodukten (100 g und realistischen Portionen) enthalten ist und wie viele FCC-Einheiten dementsprechend zum Abbau erforderlich sind. In manchen anderen Übersichten ist es oft nicht (so deutlich) dargestellt, wie viele FCC-Einheiten dann nötig sind – ein Pluspunkt für die Kapseln von tetesept.

Allerdings finde ich hier die Werbung für andere Produkte von tetesept etwas unnötig, wenn auch teils gegebenenfalls hilfreich: z.B. sind Verweise auf Magen-Darm-Tropfen, die ja schon häufig bei Laktoseintoleranz von Nutzen sind, Kautabletten zur Magen-Darm-Entspannung und Magenwohl-Trunk enthalten – ob man das nun gut findet oder nicht, muss man selbst entscheiden. 😉

Die in der Packungsbeilage abgedruckten Informationen über Laktoseintoleranz sind dagegen aber definitiv insbesondere für Neulinge interessant, die Gesundheitstipps auch generell recht informativ.

Fazit: tetesept Laktase Kapseln Extra nicht als Dauerlösung

Zum Auswärtessen, z.B. für Besuche bei Freunden oder in Restaurants, bei denen man sich nicht sicher ist, ob Laktose in den Speisen enthalten ist, oder bei denen man z.B. ein wenig Soße mit Sahne und ein Stückchen Kuchen essen möchte, sind die tetesept Laktase Kapseln Extra eine gute Hilfe. An richtige „Laktosebomben“ würde ich mich aber selbst mit den Kapseln nicht trauen; auch viele andere Tester haben ähnliche Erfahrungen gemacht. Es ist ja auch nicht so sinnvoll, den Darm ständig die Bildung von Laktase abzunehmen, weil er die Produktion dann womöglich gänzlich einstellt. Für „Notfälle“ bzw. Ausnahmen finde ich sie aber dennoch gut.

Laktase-Tabletten erhaltet ihr in der Drogerie(abteilung) und in Apotheken, meist könnt ihr die Kapseln aber am günstigsten online kaufen: So beispielsweise hier bei amazon oder in Online-Apotheken. Informiert euch einfach einmal über die Unterschiede der Produkte und die ideale Einnahme und findet so heraus, welche Tabletten etwas für euch sind.