Laktosefrei verreisen – Praktische Tipps für den Urlaub trotz LI

Dein Urlaub steht bevor und du bist noch unsicher, wie du diesen trotz deiner Laktoseintoleranz meistern kannst? Dann sei beruhigt: Ein Urlaub mit Laktoseintoleranz stellt heutzutage gar kein Problem mehr dar!

Wer unter einer Laktoseintoleranz leidet, muss sich keineswegs im stillen Kämmerlein verkriechen, sondern findet auf der ganzen Welt zahlreiche Angebote und Möglichkeiten, um sich optimal – und vor allem beschwerdefrei – ernähren und den Urlaub in vollen Zügen genießen zu können.

Urlaub ist nicht gleich Urlaub

Wie deine Ernährung im Urlaub konkret aussieht, hängt natürlich davon ab, was für eine Art Urlaub du planst. Soll es in die Ferne gehen oder verreist du innerhalb Deutschlands? Übernachtest du in einem bzw. mehreren Hotels bzw. Hostels oder schlägst du Tag für Tag an einem anderen Ort dein Zelt auf, schläfst in einem Bungalow oder hast eine Ferienwohnung zur Verfügung? Nutzt du ein All inclusive-Angebot mit einer riesigen Auswahl an Schlemmereien oder hast du eine Reise mit Selbstverpflegung gebucht? Verreist du mit einem Backpack oder einem größeren Koffer? Du siehst, es gibt unzählige Urlaubsvarianten, und dementsprechend vielfältig gestalten sich auch die Tipps zur Ernährung während deines Aufenthaltes.

Laktosefreie Ernährung am Urlaubsort: Unterkunft mit Verpflegung

Inzwischen haben sich viele Händler, Gastronomiebetreiber sowie Hotels, Hostels und Pensionen an die Bedürfnisse von Menschen mit Lebensmittelunverträglichkeiten angepasst – und das nicht nur in Deutschland, sondern an vielen Orten auf der ganzen Welt.

Da immer mehr Gäste bzw. Reisende eine spezielle Kost benötigen, findest du in den meisten Hotels und Pensionen am Frühstücksbuffet inzwischen sogar einen gesonderten Bereich mit laktosefreien Lebensmitteln (z.B. Brot-/Brötchenauswahl, Cracker/Knäckebrot, Joghurt, Quark, Milch, Käse, Aufschnitt etc.) vor oder erhältst auf Nachfrage leckere Alternativen zum gewöhnlichen Frühstücksangebot. In einigen Ländern ist es übrigens nahezu unüblich, mit Milch zu kochen – herrlich für alle Urlauber mit Laktoseintoleranz!

Frühstück

Ist dies nicht der Fall, darfst du im Normalfall eigenes Brot/Brötchen/Knäckebrot/Cracker etc. mitbringen und diese um weitere leckere laktosefreie Dinge vom Frühstücksbuffet bzw. aus dem Frühstücksrepertoire der gewählten Unterkunft ergänzen – z.B. frisches Obst, Spiegelei, Gemüse, Marmelade, Honig, Frühstücks-Cerealien mit O-Saft etc. Das Personal wird dir gern Auskunft darüber geben, in welchen Speisen und Getränken Laktose enthalten ist und welche laktosefrei sind.

Mittag-/Abendessen

Auch für das Mittag- und Abendessen gilt dies: Werden die Mahlzeiten in Buffet-Form angeboten, findest du mit Sicherheit Vieles, das dir schmeckt und bei Laktoseintoleranz verträglich ist. Wird das Essen am Tisch serviert, frage das Personal, welche Speisen und Getränke du bedenkenlos verzehren kannst. Gerne wird man dir darüber Auskunft geben und dir gegebenenfalls Alternativen empfehlen.

TIPP: Wer clever ist, informiert sich rechtzeitig vor der Anreise auf der Website der gewählten Unterkunft über das Verpflegungsangebot und fragt gegebenenfalls per Telefon/E-Mail nach, ob üblicherweise laktosefreie Lebensmittel und Speisen angeboten werden oder für den eigenen Aufenthalt bereitgestellt werden können. Die meisten Hotels und anderen Unterkünfte sind sehr darum bemüht, dass sich die Gäste rundum wohlfühlen, und gehen gerne auf eine solche Bitte ein.

Laktosefreie Ernährung auf Reisen: Selbstverpflegung

Hast du einen Urlaub mit Selbstverpflegung geplant, gestaltet sich die Ernährung auf Reisen weitaus unkomplizierter. Je nachdem, ob du mit dem Auto, der Bahn oder dem Flugzeug anreist, kannst du eine entsprechende Auswahl an laktosefreien Lebensmitteln mitnehmen. Informiere dich vorab, wie viel Gepäck du mitnehmen darfst und welche Einkaufsmöglichkeiten dir am Reiseort bzw. bei einer Rundreise den verschiedenen Stationen zur Verfügung stehen.

Verreist du innerhalb Deutschlands, Österreichs oder der Schweiz, findest du am Urlaubsort vermutlich die gleichen oder ähnliche Angebote vor wie in deiner Heimatstadt und kannst vor Ort alles Nötige einkaufen. Planst du einen Urlaub in entferntere Gebiete, ist es ratsam, sich vor Abreise in Reise-Communitys und auf Social Media-Plattformen zu informieren, welche Erfahrungen Urlauber mit Laktoseintoleranz bzw. anderen Lebensmittelunverträglichkeiten am Zielort gemacht haben.

Ein Muss: die Reiseapotheke

Insbesondere bei einer Reise in ferne Länder sollten – unabhängig von der Laktoseintoleranz – Medikamente gegen Durchfall- bzw. Magen-Darm-Beschwerden nicht fehlen (siehe TIPP unten). Die lokale Küche hält zwar viele Gaumenfreuden bereit und lockt mit herrlichen Genüssen, stellt jedoch für unseren Magen-Darm-Trakt zumindest anfangs häufig eine große Herausforderung dar. Daher gilt: Rechtzeitig vorbeugen und die Reise-Apotheke sorgfältig ausstatten. Alles für deine Reiseapotheke findest du hier: Reiseapotheke

TIPP: Sollte trotz bester Vorbereitung einmal etwas schief gehen oder du dir unbedingt etwas von den kulinarischen Köstlichkeiten vor Ort gönnen möchten, ist es empfehlenswert, Laktase-Tabletten sowie etwas gegen Durchfall und Magen-Darm-Beschwerden (z.B. Iberogast und Imodium akut lingual) dabei zu haben. Das sollte natürlich kein Freifahrtschein für kulinarische Exzesse sein, doch für den Urlaub ist es allemal empfehlenswert und erleichtert den Reisealltag unter Umständen ungemein.

Urlaub trotz Laktoseintoleranz – Tipps im Überblick

Für einen optimalen Überblick findest du nachstehend eine Tabelle mit passenden Empfehlungen und Hinweisen. Sie gibt Aufschluss darüber, was du bei deiner Urlaubsvorbereitung beachten solltest und welche Dinge in deinem Reisegepäck keinesfalls fehlen sollten, wenn du laktoseintolerant bist. Zwar können nicht sämtliche Urlaubsformen in diese Übersicht einfließen, jedoch lassen sich die einzelnen Ratschläge sehr gut auf andere Reisevarianten übertragen.

Mit Verpflegung (z.B. Hotel, Hostel, Pension, Gastfamilie, geführte Tour etc.)
Selbstverpflegung (z.B. Camping, Bungalow, Ferienwohnung, Individual-Rundreise etc.)
Vorbereitung
  • in Foren & Social-Media-Portalen recherchieren
  • auf Website der geplanten Unterkunft informieren & ggf. Kontakt aufnehmen (s.o.)
  • ggf. laktosefreie Cracker, Brot, Brötchen etc. kaufen und einpacken (Gepäckgrenze!)
  • Reiseapotheke ausstatten (s. unten)
  • in Foren & Social-Media-Portalen über das Reiseziel informieren
  • Einkaufsmöglichkeiten recherchieren
  • mögliches Gepäck ermitteln
  • Essensplan erstellen
  • laktosefreie Lebensmittel kaufen
  • Reiseapotheke ausstatten (s. unten)
Proviant für die An-/Rückreise
Ins Gepäck

Ganz gleich also, ob du Sonne pur beim Strandurlaub tanken möchtest, dir bei einem Kurztrip an die Nord- oder Ostsee den Wind um die Nase wehen lassen willst oder bei einer mehrtägigen Hüttenwanderung in den Bergen neue Energie tanken möchtest – für jede Art, die Ferien zu verbringen, gibt es eine passende Lösung bei Laktoseintoleranz.

Viel Freude im Urlaub und beim Genießen!

Share