Laktosefreies zu Halloween… Schaurig-schön, gruselig & lecker :)

Wie steht ihr eigentlich zum Thema Halloween? Seid ihr schon in Feierlaune oder haltet ihr eher nichts von dem aus Amerika rübergeschwappten Trend? Ich bin mir Jahr für Jahr erneut unschlüssig, ob ich es gutheißen soll oder nicht… Klar, einen Grund zum Feiern gibt es immer wieder, aber dafür brauche ich nicht unbedingt Halloween… Oder doch?

Süßes oder Saures, Party oder Horrorfilme?

Die Sache an sich finde ich auch recht witzig, verkleiden, um die Häuser ziehen und Süßes sammeln, Geister vertreiben, ein bisschen spooky unterwegs sein, ausgelassen feiern und sich dabei mal als etwas/jemand ganz Anderes präsentieren, selbst wenn es ein Zombie oder ein zerhexeltes Monster ist… Und dann ist da ja auch noch die Mode mit den Horrorfilmen… Der werden wir dieses Jahr auch frönen, wir treffen uns in gemütlicher Runde, erfreuen uns an schaurig-schöner Dekoration aus feinen Spinnweben, Spinnen mit langen, zottelhaarigen Beinen, Monstern mit riesigen leuchtenden Augen, essen etwas Leckeres und schauen ein paar Horrorstreifen. Allerdings muss ich ja schon gestehen, dass ich die nur noch anschauen kann, wenn ich mit ein paar mehr Leuten vor dem Fernseher hocke – sonst gruselt es mich doch allzu sehr, obwohl ich Horrorfilme früher rauf und runter sehen konnte, ohne mit der Wimper zu zucken. Nun gut, die Zeiten ändern sich…

Leckeres, Gruseliges, Schaurig-Schönes – zu Halloween kochen, backen und brauen……. *spoooookyyyyyy*

Um den Bogen nun auch noch zur Laktoseintoleranz zu schlagen, wäre da die Frage, was man an einem solchen gruseligen Tag/Abend/Nacht denn Schönes kochen, backen oder – in diesem Zusammenhang ein schöner, passender Ausdruck – zusammenbrauen könnte? Mir fallen direkt zig Dinge ein, von süßen bis herzhaften Snacks, alkoholischen und nicht-alkoholischen Getränken… Ich werfe einfach einmal ein paar Vorschläge hier hinein, die dem ein oder anderen vielleicht gefallen. Noch nicht vorhandene ausführliche Beschreibungen und/oder Rezepte schicke ich euch gerne per Mail zu – schreibt mir dazu einfach eine kurze Nachricht!

Meine (laktosefrei möglichen) Halloween-Ideen & Rezepte

Generell ist meine Meinung zu speziellem Halloween-Backwerk und zu besonderen Halloween-Kochrezepten folgende:

Kreativität und Dekoration ist alles! 

Denn im Prinzip kann man einfach alles backen und kochen, was man möchte und was einem schmeckt, solange es nur ansprechend bzw. eher abschreckend drapiert, verziert und/oder dekoriert wird – da ist lediglich ein wenig Kreativität und schauriger Einfallsreichtum gefragt.

Wie wäre es zum Beispiel mit diesen Ideen:

  • Wer keine Zeit oder Lust hat, selbst etwas zu backen, kauft beispielsweise einige Baguette-/Laugenstangen, teilt sie in angemessene Stücke, schneidet sie längs auf, schmiert ein wenig (Curry-)Ketchup und Mayonnaise hinein, legt ein aufgeschnittenes Würstchen dazu, lässt wahlweise einige Röstzwiebeln und saure Gurkenscheibchen herauslugen und schnitzt an einer Seite noch ein paar Rillen hinein, die mit Senf ausgeschmiert werden, und schon habt er einen ekelig-modrigen Finger-Partysnack gezaubert.
  • Simpel, aber effektiv: Ganz einfach hier und da ein paar glibberige Weingummi-Augen, Schaumzucker-Mäuse oder Lakritz-Vampire auf eine Torte oder ein Dessert streuen für den Extra-Halloween-Effekt!
  • Für den ganz persönlichen Kuchen-Friedhof ein paar leckere Plätzchen mit Schokoguss überziehen, mit Lebensmittelfarbe ein schauriges RIP darauf schreiben und in den Blechkuchen stecken!
  • Auch Monster-Augen aus runden Keksen mit einem Klecks Schokolade oder Sahne machen sich auf jedem Pudding und jeder Torte super!
  • Wackelpudding bzw. Götterspeise in diversen Farben kommt immer gut an! Hier fallen mir direkt unzählige Möglichkeiten ein: Ich würde zum Beispiel ein einfarbiges Wabbelmus in einer großen Schüssel herstellen und darin ein paar Lakritz-Vampire oder weiße Mäuse einwabbeln. Sieht super aus und macht was her! Auch toll, kunterbunt, dafür aber nicht ganz so schaurig, sieht es aus, wenn ihr verschiedenfarbige Wackelpudding-Sorten schichtweise in einer (geeigneten!) Glasschüssel zubereitet. Auch in Form von Wackelpudding-Pinnchen gefüllt, wahlweise mit Wodka, ist der klassische Wackelpeter immer ein Hit. Ihr seht, es gibt soooo viele Varianten! Lasst eurer Kreativität einfach freien Lauf!
  • Ich könnte mir auch vorstellen, ein Nudel-Gehirn zuzubereiten. Klingt jetzt ekeliger als es ist! Ich würde dazu zum Beispiel Spaghetti und Hack-/Bolognese-/Gemüse-Soße kochen, schön durchmixen und in einer geöffneten Paprika anrichten. Dabei ein paar Spaghetti raushängen lassen und mit ein paar Extra-Klecksern „Blut“ aus Tomatensoße/Ketchup dekorieren – fertig!
  • Ein paar Marshmallow-/Weingummi-Augen hier und da, einige weiße Mäuse, laaaange Weingummi-Schlangen, ein paar giftgrüne Schaumzucker-Fröschchen und ganz viele Lakritz-Weingummi-Vampire machen sich nicht nur gut als Deko, sondern stillen dazu noch den Süßhunger zwischendurch!
  • Backen zu Halloween: Es gibt unendlich viele Rezepte und Ideen, was sich für die eigene Halloween-Party zubereiten lässt oder was man zu einer Mitbring-Party beisteuern kann. Wer einmal im Internet stöbert, wird mit soooo vielen Rezepten überhäuft – angefangen bei ekelig aussehenden Finger-Plätzchen über blutige Pflasterkekse (gesehen z.B. bei lecker.de) bis hin zu riesigen Monster-Torten.
  • Eine schaurige Bowle lässt sich zum Beispiel mit Himbeer- oder Waldmeister-Sirup herstellen – ob blutig-rot oder tümpelig-grün, ganz wie man möchte.

Deko und Mitbringsel für die Halloween-Party

Wer noch nach gruseliger Deko, süß-sauren Mitbringseln oder schaurigem Süßkram für die nächste Grusel-/Halloween-Party sucht, wird ganz sicher bei amazon fündig: Grusel-Deko und schaurige Mitbringsel

Ich hoffe, ihr könnt ein paar meiner Ideen für eure Halloween-Party verwenden oder einfach als Anregung für andere schaurig-schöne Feste nutzen – ich freue mich auf einen Bericht!

Viel Spaß beim Gruseln!

Published by

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *